Der Feldhase

Der Feldhase

 

Aussehen

Der Feldhase ist 60 – 70 cm lang. Im Sommer ist sein Fell erdbraun, im Winter gräulich-braun. Seine Hinterläufe sind extrem lang, damit kann er gut beschleunigen und springen. Seine Ohren sind 10 – 15 cm lang.

 

Lebensraum

Der Feldhase liebt warme, trockene und offene Flächen mit einer guten Rundsicht. Dort scharrt er kleine Mulden –die Sasse- in den Ackerboden, in der er sich tagsüber aufhält. Die Feldhasen behalten ihr Revier meistens ihr Leben lang. Sie ernähren sich von Gras, Blättern, Wurzeln und im Winter gern die Rinde junger Bäume.

 

Entwicklung

1 bis 5 Junghasen werden pro Wurf auf ebener Erde geboren. Sie haben sofort offene Augen und können laufen. Sie trinken nur 3 Wochen Milch bei ihrer Mutter. Schon nach einem halben Jahr haben sie die Größe ihrer Eltern erreicht.

 

Verhalten

Feldhasen sind Einzelgänger, sie leben nur in der Paarungszeit zusammen. Sie sind dämmerungs- und nachtaktiv, im Spätwinter und im Frühjahr tagaktiv. Bei Gefahr drücken sie sich flach auf den Boden und flüchten erst im letzten Moment.

 

Wusstest du, dass der Feldhase kurzfristig bis zu 70 Stundenkilometer schnell rennen und 2m hoch springen kann? 

Der Feldhase

Saskia Limper, Klasse 4 b Grundschule Dotzlar

Der Feldhase

Tierfoto: Wolfram Martin